Ohne Ursprungsfamilie in die (Vor-)Weihnachtszeit

Heute wird es um nichts Yogisches gehen. Heute geht es um das Er-Leben von meinem Alltag ohne Ursprungsfamilie. Eventuell könnte der Blogpost triggern. Ich verzichte auf detaillierte Gewaltbeschreibungen und/oder Details.  Jetzt, in der stillen Zeit, spüre ich in meine Lebenssituation intensiv hinein, merke was stimmig ist und wo ich mich sehr wohl fühle. Ich traue…

Weiterlesen

Stille Zeit

Es gibt Zeiten im Leben, da braucht es den Rückzug. Zumindest ist das bei mir der Fall. Es sind Dinge passiert, einige schlimme, einige weniger schlimme. Manche kosten Kraft, andere vielleicht nicht so sehr. Aber die Summe all dieser mehr oder weniger kräftezehrender Situationen/Dinge/Begegnungen fordern jetzt das ein, was ich schon vor einigen Wochen hätte…

Weiterlesen

Eigentlich müsste ich…

Anmerkung: Dieser Artikel wird nicht mehr gegengelesen. Ich schreibe auf was da ist und drücke auf „Veröffentlichen“. Aus dem Leben gegriffen ist eine Kategorie, in der ich mir keinerlei Gedanken mache, ob das jetzt gut formuliert ist, ob grammatikalisch alles richtig ist und ob man versteht was ich meine. Hier geht es um meine Gefühle, die gerade…

Weiterlesen

Warum ich keine (Yoga-) Morgenroutine habe

Ich bin eine bekennende Yogini, angehende Yogalehrerin, Bloggerin, Instagramerin und ich habe keine spirituelle Morgenroutine! Jetzt ist es raus! Ich habe keine spirituelle (Yoga-) Morgenroutine! Ich stehe weder um 4 Uhr auf, um mich singend und/oder meditierend mit dem Sonnenaufgang auf den Tag vorzubereiten, noch übe ich Asanas am frühen Morgen. Mein erster Gang geht…

Weiterlesen

Schutz

Diesen Text jetzt zu schreiben kostet mich all meinen Mut, den ich nach den letzten Tagen noch in mir habe. Ich kratze ihn aus allen Ecken meines Seins zusammen, um ehrlich zu erzählen was ich in den letzten Tagen erlebte. „Eine Yogini schaut den Dingen direkt ins Auge“ sage ich immer wieder. Und in den…

Weiterlesen

Kleines Täschchen – große Wirkung

Anmerkung: Dieser Artikel wird nicht mehr gegengelesen. Ich schreibe auf was da ist und drücke auf „Veröffentlichen“. Aus dem Leben gegriffen ist eine Kategorie, in der ich mir keinerlei Gedanken mache, ob das jetzt gut formuliert ist, ob grammatikalisch alles richtig ist und ob man versteht was ich meine. Hier geht es um meine Gefühle, die gerade…

Weiterlesen

Stille

Viele, die noch nie einen Yogakurs besucht haben, gehen häufig davon aus, dass man im Yoga keinen Mucks von sich geben darf. Man schleicht ganz leise auf eine freie Matte und wartet bis die Yogalehrerin mit einem Gong die Stunde beginnt. Dann flüstert die Lehrerin eine Reihe von Asanas, den sogenannten Karanas in den Raum hinein…

Weiterlesen

Die PTBS, der chronische Schmerz, der Yoga und ich

Im Moment kämpfe ich jeden Tag. Gegen die chronischen Schmerzen. Gegen die Vergangenheit, die mich mit großen Schritten einzuholen versucht und es immer wieder schafft mich zu Boden zu strecken. Gegen die Gegenwart, die so anders ist, als ich sie mir vor einem halben Jahr vorgestellt habe. Wie gerne würde ich aufhören zu kämpfen und…

Weiterlesen

Pause.

„Ich habe alles richtig gemacht!“ Selten habe ich so deutlich gespürt, dass es nicht meine Schuld war. Dass es eine falsche Arzteinschätzung war, die mich an diesen Punkt gebracht hat. Jetzt liegt es aber dennoch an mir alles zu tun, um aus diesem Tief wieder rauszukommen. Für mich bedeutet das: Atmen. Mitgefühl für mich zu empfinden….

Weiterlesen

Arztgespräch über meine Schlafstörungen

Anmerkung: Dieser Artikel wird nicht mehr gegengelesen. Ich schreibe auf was da ist und drücke auf „Veröffentlichen“. Aus dem Leben gegriffen ist eineKategorie, in derich mir keinerlei Gedanken mache, ob das jetzt gut formuliert ist, ob grammatikalisch alles richtig ist und ob man versteht was ich meine. Hier geht es um meine Gefühle, die gerade…

Weiterlesen